Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel
Caroline Nagel

*1963 in Mannheim
Wohnort: Oldenburg (Niedersachsen)
Wohnmöglichkeit: Hamburg, Berlin, Köln, Frankfurt/Main, Mannheim

Größe: 163 cm
Haare: blond
Augen: grün

Fremdsprachen: fließend Italienisch; Englisch, Französisch
Dialekt: Mannheimerisch, Pfälzisch, Badisch

Stimmlage: Sopran | Gesang

Tanz: Ballett, Jazzdance
Sport: Ski, Eiskunstlauf

Führerschein: PKW

Ausbildung

1984-1988

Mozarteum Salzburg

Auszeichnung

1993

Potsdamer Werkstatt-Tage: Darstellerpreis für Luise in Leviathan

Film

2006

Urlaub vom Leben Regie Neele L. Vollmar

1999

Johanna Regie Abbas Samarkar - Kurzfilm

Fernsehen

2010

Schlaflos in Oldenburg Regie Johannes Fabrick

2006

Nachbarin in Soko Köln - Preis der Schönheit Regie Daniel Helfer

2005

Die Anrheiner | Soko Köln

2004

Frau Becher in Soko Köln - Alte Rechnungen

1998-2000

Die Camper | Happy Birthday | Is was Trainer?

Bühne

seit 2006

Oldenburgisches Staatstheater u.a.:
Brunelda in Amerika Regie Martin Laberenz | Archiv der Unvollständigen Regie Thom Luz - in Kooperation mit den Ruhrfestspielen Recklinghausen | Martha in Wer hat Angst vor Virginia Woolf? Regie Bernarda Horres | Kate in Alle meine Söhne Regie Peter Hailer | Diane Kassell in Ketzer Regie I. Osthues | Dorine in Tartuffe Regie Marc Becker | Frau Peachum in Dreigroschenoper, Frau John in Die Ratten, Sara in Adams Äpfel, Erna in Kasimir und Karoline und Lea in Weiterleben Regie K.D. Schmidt | Hanna in Welche Droge paßt zu mir? Regie Andrea Udl | Linda in Tod eines Handlungsreisenden Regie Christian Hockenbrink | Amme in Romeo und Julia Regie Marta Gil-Polo | Annette Reille in Der Gott des Gemetzels Regie Till Weinheimer

1988 - 2006

Ernst-Deutsch-Theater Hamburg: Die Herzogin in Jud Süß | Staatstheater Hannover u.v.a.: Carla in King Kongs Töchter Regie Michael Talke | Belinda in Schöne Bescherungen Regie K.-D. Schmidt | Ariel in Der Sturm Regie Andreas Kriegenburg | Wunde.Oedipus Regie Christoph Nel | Beatrice in Diener zweier Herren Regie Reinhard Göber | Irm in Händler der vier Jahreszeiten Regie Erich Sidler | Peggy Day in Damen der Gesellschaft Regie Urs Troller | Nationaltheater Mannheim u.a.: Eve in Der zerbrochne Krug und Mariane in Tartuffe Regie Bruno Klimek | Anna in Die Minderleister Regie Nicolas Brieger | Schauspielhaus Bochum u.a.: Walburga in Die Ratten Regie Valentin Jeker | Inkunst e.V. München: Balkonszenen | Salzburger Festspiele: Marie in Hochzeit Regie Axel Corti 

×