charactors Newsletter

Sie möchten regelmäßig per E-Mail über die Aktivitäten unserer Schauspieler/Innen informiert werden?

Hier anmelden

Dann geben Sie hier bitte Ihre E-Mail Adresse an. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Newsletter.

Um Ihre Anmeldung zu bestätigen haben wir eine E-Mail mit einem Aktivierungslink an "" gesendet.

Sollten Sie in den nächsten Minuten keine E-Mail erhalten, überprüfen Sie bitte auch Ihren Spam-Ordner oder versuchen es erneut.


02.05.2019

Autorentheatertage: Das Haus auf Monkey Island

Caroline Nagel gastiert in der Uraufführung des Stückes von Rebekka Kricheldorf mit dem Staatstheater Oldenburg am 6. Juni 2019 am Deutschen Theater in Berlin


 

30.04.2019

Kleine Germanen - Kinostart des Dokumentarfilms am 9. Mai 2019

Produzenten: Mohammad Farokhmanesh, Frank Geiger, Ali Samadi Ahadi & Armin Hofmann
Regie: Mohammad Farokhmanesh, Frank Geiger – Doku-Spielfilm, 90 min, Farbe, Deutschland, 2018
KLEINE GERMANEN macht in einer ungewöhnlichen Verbindung aus Dokumentar- und Animationsfilm auf ein kaum aufgearbeitetes Problem unserer Gesellschaft aufmerksam, das mit Blick auf die rechten Gewaltausschreitungen der letzten Zeit aktueller denn je ist: Kinder, die in einem demokratiefeindlichen Umfeld aufwachsen und nach dogmatischen Prinzipien rechtsextremer Ideologie erzogen werden.
Der Dokumentarfilm blickt aber auch über die traditionellen Strukturen rechtsextremer Gruppierungen hinaus in einen Teil unserer Mittelstandsgesellschaft, der immer stärker von rechtspopulistischen Strömungen geprägt ist – und konfrontiert den Betrachter mit Protagonisten, die ihre Kinder im Geist einer demokratiefeindlichen Welt erziehen. Die Animationsgeschichte zieht sich als „roter Faden“ durch den Film und erzählt das tragische Leben der persönlich betroffenen Elsa nach: Als Kind hat sie mit dem geliebten Opa Soldat gespielt. Mit ausgestrecktem rechten Arm hat sie „Für Führer, Volk und Vaterland!“ gerufen und war ganz stolz darauf. Heute blickt sie auf eine Kindheit zurück, die auf Hass und Lügen gebaut war und versucht zu verstehen, was diese Erziehung aus ihr und ihren eigenen Kindern gemacht hat.


30.04.2019

Ein starkes Team

Peter Beck dreht in der Folge mit dem Arbeitstitel Parkplatz bitte sauberhalten! die Episodenrolle des Marvin Müller-Gellinghaus unter der Regie von Maris Pfeiffer


09.04.2019

Tatort aus Münster - Lakritz

ChrisTine Urspruch dreht unter der Regie von Randa Chahoud eine weitere Folge in der Rolle der Pathologin Silke Haller alias 'Alberich'


09.04.2019

Tatort aus Dortmund - Inferno

Therese Dürrenberger ist am Sonntag, den 14. April 2019 in der Rolle der 'verwirrten Frau Schubert' zu sehen, Regie Richard Huber, Casting Die Besetzer


07.03.2019

Lieber Walter Hess, herzlichen Glückwunsch zum 80!

Walter Hess feiert seinen 80. Geburtstag am 8. März 2019 auf der Bühne der Münchner Kammerspiele in der Vorstellung Tiefer Schweb von Christoph Marthaler. Gleich danach beginnt er mit Dreharbeiten zum neuen Tatort aus Münster - Lakritz unter der Regie von Randa Chahoud, Besetzung Anja Dihrberg


07.03.2019

Dr. Klein - die letzten Folgen!

Noch bis zum 6. April 2019 ist ChrisTine Urspruch als "Dr. Klein" zu sehen in der 5. Staffel der gleichnamigen Serie, die nun leider vom ZDF eingestellt wird. ChrisTine Urspruch dazu: Ich bedauere die Entscheidung des ZDfs, 'Dr. Klein' nicht weiter zu drehen. Es ist schade für unser zusammengewachsenes Ensemble und das gesamte Produktionsteam, da wir mit 'Dr. Klein' eine besondere und einzigartige Serie geschaffen haben. Ich bedanke mich beim "Erfinder" Torsten Lenkeit, der mir die Rolle mit Feingefühl und Inspiration auf den Leib geschrieben hat und vor allem bei allen Fans für Ihre Begeisterung und ihre Treue über all die Jahre. Ich respektiere die Entscheidung des Senders und hoffe, daß in Zukunft Geld in die Hand genommen wird um ähnlich außergewöhnliche Serien wie "Dr. Klein" zu produzieren. Denn wir alle brauchen gute Geschichten und Visionen... Ich habe Dr. Klein gerne ein Gesicht gegeben."


06.03.2019

Professor T.

Helga Bellinghausen am 22. März 2019 in der Rolle der Angelika Rausch in der Folge "Lügen" Regie Thomas Jahn, Besetzung Emrah Ertem